Schlagwort-Archive: Bayerischer Rundfunk

Audio – Berichterstattung über Flüchtlinge: Neue Quellen – alter Hass: Interview: Matthias Meisner vom Tagesspiegel Berlin | Das Medienmagazin | B5 aktuell | Radio | BR.de


Es vergeht kein Tag ohne Berichte über Flüchtlinge, Hetze aus dem rechten Lager, Brandanschläge auf Flüchtlingsheime. Immer mehr Infos laufen nicht über Agenturen, sondern über social media, über Twitter und Facebook. Darauf müssen sich die Medien einstellen. Gleichzeitig werden viele Berichterstatter massiv angefeindet.

Quelle: Berichterstattung über Flüchtlinge: Neue Quellen – alter Hass: Interview: Matthias Meisner vom Tagesspiegel Berlin | Das Medienmagazin | B5 aktuell | Radio | BR.de

 

M

 

https://twitter.com/Muschelschloss/status/637908619095375872

Bayern – Der Fall des BR-Journalisten Bendixen – (Pressefreiheit Journalism BayernLB Hypo)


Bayern – Der Fall des BR-Journalisten Bendixen

Zwei Jahre lang wurden LKA-Leute und BR-Polizeireporter Bendixen abgehört. Nun wurde der Staatsanwalt befragt.

Die Süddeutsche Zeitung schreibt am 23.04.2015

Im Ausschuss herrschen Zweifel an der Seriosität des Informanten

Fragen bleiben bis heute: Das Bundeskriminalamt etwa verweigerte das Ersuchen der Staatsanwaltschaft, die Überwachung des Journalisten Bendixen zu vollziehen. Man werde mit dem Informanten nicht zusammenarbeiten, hieß es. Wusste das BKA mehr über dessen Zuverlässigkeit? Im Ausschuss herrschen Zweifel an der Seriosität des Informanten. „Er hat sich aufgeblasen und wichtig gemacht“, sagt Schindler. Nötzel bekommt offenbar öfter Informationen von dem Mann, den Namen will er aus Gründen der Vertraulichkeit nicht preisgeben. Auch die Frage zu privaten Treffen beantwortet er nicht. Nur so viel: Um Tipps zu bekommen, arbeite man „nicht immer mit hochdekorierten Ehrenleuten zusammen“.

http://www.sueddeutsche.de/bayern/abhoeraffaere-vor-rechtsausschuss-ein-hoechst-ungutes-gefuehl-1.2449211

Am 23.09.2014 verfasste ich zum Fall Bendixen folgenden Blogeintrag

https://muschelschloss.wordpress.com/2014/09/23/pressefreiheit-censorship-karte-von-mediafreedom-zensur-und-einschuchterung-von-journalisten-in-europa/

M 3.5 WESTERN TURKEY

Zensur und Einschüchterung von Journalisten in Europa – Der Fall Bendixen


Eine Karte von „Mediafreedom“ – Zensur und Einschüchterung von Journalisten in der EU

Der Fall Bendixen (BR-Journalist)

Update: 23.04.2015  → https://muschelschloss.wordpress.com/2015/04/23/bendixen-journalism/

 

 

– Pressefreiheit, Censorship in Europa –

Auch Deutschland ist auf der Karte vertreten….

Infos dazu finden Sie unter: http://mediafreedom.ushahidi.com/

 http://mediafreedom.ushahidi.com/

http://mediafreedom.ushahidi.com/

… und Bayern – Der Fall des BR-Journalisten Bendixen

http://mediafreedom.ushahidi.com/reports/view/346

Germany

Germany - Police planned

 

Die Münchner Abendzeitung schrieb am 08.12.2013

Bayerischer Rundfunk am 08.12.2013

Am 15.09.2014 schrieb der Bayerische Rundfunk:

Vorwurf gegen Justiz BR-Reporter sollte abgehört werden

Die Münchner Justiz wollte Telefonanschlüsse des BR-Polizeireporters Bendixen und zweier LKA-Beamter abhören lassen. Die Justiz in Bayern ordne leichtfertig Abhöraktionen an, so die Landtags-Grünen heute.

Der Vorgang im Detail ist hier nachzulesen:  http://www.br.de/nachrichten/lauschangriff-abhoeraktion-bendixen-100.html

Die Süddeutsche Zeitung titelt am 15.09.2014

Für Aufsehen sorgt nun, dass die Justiz offenbar auch Bendixens Telefonanschluss im Bayerischen Rundfunk überwachen wollte. Aus einem mittlerweile vorliegenden Brief der Staatsanwaltschaft an das BKA geht dies klar hervor. Das räumt jetzt Justizminister Winfried Bausback (CSU) in seiner Antwort auf die Anfrage des Grünen-Abgeordneten Sepp Dürr ein. Schließlich habe es einen „plausiblen“ Verdacht gegeben. Nur weil das BKA sich weigerte, kam es dazu dann nicht, da „das Bundeskriminalamt bei der gegenwärtigen Verdachtslage keine aktiven verdeckten Ermittlungshandlungen gegenüber Journalisten, insbesondere keine Überwachung der Telekommunikation, vornimmt“, wie das BKA recht kühl mitteilte.

Bausback verwies darauf, dass es bei Bendixen selbst keine Abhöraktion gegeben habe.

 http://www.sueddeutsche.de/bayern/verdeckte-ermittlungen-kripo-belauschte-br-polizeireporter-1.2130124

Netzpolitik.org“ schreibt am 17.09.2014

Weitere Blogeinträge von mir zur Pressefreiheit  bzw. Zensur

M 3.5 WESTERN TURKEY