Archiv der Kategorie: Journalism

Die Akte #GBW – Update 31.10.2016 Versuch der Einflussnahme – #Söder schießt gegen Berichterstattung des #BR


Update 31.10.2016

Versuch der Einflussnahme – Söder schießt gegen Berichterstattung des BR

sz

http://www.sueddeutsche.de/bayern/versuch-der-einflussnahme-soeder-schiesst-gegen-berichterstattung-des-br-1.3228202

 

Es ist einer der größten Immobiliendeals Deutschlands: Die Bayerische Landesbank verkauft auf einen Schlag rund 30 000 Wohnungen in Bayern. 80 000 Mieter sind betroffen. Den Zuschlag erhält im April 2013 ein vom Augsburger Immobilienunternehmen Patrizia angeführtes Bieterkonsortium. Zum Kaufpreis von knapp 2,45 Milliarden Euro.

Quelle: Die Akte GBW – ein bayerischer Wirtschaftskrimi: Neue Fragen und Ungereimtheiten zum GBW-Verkauf | Nachrichten | BR.de

 

Audio – Die Akte GBW: Ein bayerischer Wirtschaftskrimi 

Es geht ums große Geld, die Jagd nach der maximalen Rendite. Um Steuerschlupflöcher und ein Firmengeflecht in Luxemburg. Um Politik in Hinterzimmern und viele fragwürdige Zufälle. Vier Jahre, nachdem die Bayerische Landesbank die GBW zum Verkauf angeboten hat, nehmen wir einen der größten Immobiliendeals Deutschlands noch einmal unter die Lupe – und stoßen auf viele Ungereimtheiten. Ein Podcast von BR-Recherche in sechs Folgen.

http://www.br-online.de/podcast/mp3-download/bayern2/mp3-download-podcast-die-akte-gbw.shtml 

 

hre

https://twitter.com/Muschelschloss/status/786067498512908288

 

Hypo-Real-Estate – HRE – Wikipedia https://de.wikipedia.org/wiki/Hypo_Real_Estate

 

 

Haderthauer (CSU) ließ anrufen – Modellauto-Affäre


Haderthauer ließ anrufen

12.05.2016 – Donaukurier

München (DK) Ein früherer Pressesprecher der Staatskanzlei hat Ex-Ministerin Christine Haderthauer (CSU) im Untersuchungsausschuss Modellbau schwer belastet.

Screenshot Donaukurier

http://www.donaukurier.de/nachrichten/bayern/Muenchen-Haderthauer-liess-anrufen;art155371,3217769

Weitere Infos zum Haderthauer Untersuchungsausschuss „UAModellbau“:

https://twitter.com/ErnstvAll/status/730982144038735872

https://muschelschloss.wordpress.com/2015/06/12/haderthauer_ua_sitzung_10-19/

10
10
10
10

#Majd „Ich habe dann einfach zu Hause #Freestyle trainiert“ #Fussball #München #Syrien


Wie in Syrien Fussball gespielt wurde …

„Ich habe dann einfach zu Hause Freestyle trainiert“

Süddeutsche Zeitung berichtet über Majd

(mit Video von seiner tollen Fussballkunst)

Hier seine Freestyle-Seite auf Facebook mit einigen Videos

 Majd Nasri kommt aus der syrischen Hauptstadt Damaskus. Sport hat dort einen Großteil seines Lebens ausgemacht. Inzwischen lebt der 21-Jährige in München. Er hatte sich beim Fußballspielen in Pfaffenhofen das Kreuzband gerissen. Im Moment hofft er auf eine schnelle Genesung, damit er wieder seine neue Lieblingssportart trainieren kann. Das Gespräch wurde vor mehreren Wochen geführt.

Video Majd

Hier das  Video – Majd und sein „Fussball-Freestyle“

oder http://sz.de/1.2979183

Bitte hier weiterlesen: http://www.sueddeutsche.de/leben/syrischer-alltag-sport-ich-habe-dann-einfach-zuhause-freestyle-trainiert-1.2977458

http://rivva.de/271901854

 

 

https://twitter.com/SZ_TopNews/status/727507350727331841

https://twitter.com/SZ/status/727507349838172160

 

10
10
10

#Bayern – Fall #Haderthauer (CSU) und die #Pressefreiheit


Im Blog aufgelistet unter: https://muschelschloss.wordpress.com/2014/11/27/krautreporter/

Anruf aus der Staatskanzlei – via „Donaukurier“ – April 2016

Zudem berichtete Erhard von einer Unterlassungserklärung, die der BR nach dem Willen des Haderthauer-Anwalts hätte abgeben sollen. Unter anderem habe Christine Haderthauer bestritten, dass sie geschäftsführend bei Sapor tätig war.

Eine Vermischung staatlicher und privater Angelegenheiten kritisierte als Zeuge im U-Ausschuss auch „SZ“-Berichterstatter Dietrich Mittler. Er habe wenige Wochen später vom gleichen Sprecher eine Mail erhalten, in der dieser auf eine Klage Hubert Haderthauers gegen die Zeitung hinwies. Zuvor hatte Mittler beim Anwalt Haderthauers eine Anfrage gestellt, weil er ein Gerücht gehört hatte, dass Haderthauer verhaftet worden sei. Dass kurz darauf eine Reaktion aus der Staatskanzlei kam, habe er als „sehr außergewöhnlich“ empfunden. Der Sprecher habe ihm in dieser Situation leidgetan.

München: Journalisten berichten im Modellbau-Ausschuss von Versuchen staatlicher Einflussnahme – Lesen Sie mehr auf:
http://www.donaukurier.de/nachrichten/bayern/Muenchen-haderthauer_automodelle-Anruf-aus-der-Staatskanzlei;art155371,3209107#plx701475945

(habe ich als PDF bei mir gespeichert – falls dieser Artikel verschwinden sollte)

10
10
10
10

„Muschelschloss … unglaublich schnell, gut informiert..“


 Das liest man doch gerne über sich:

Beim BJV nachzulesen: Seite 20 und 21 – BJV – Bayerischer Journalistenverband – Februar 2016

Am 24.02.2016 im Journal des Bayerischen Journalistenverbandes (Gewerkschaft und Berufsverband der Journalisten aller Medien) (@BJVde)

BJV_report_1_16_de-page-020Helmut Reister auf Facebook

BJV_report_1_16_de-page-021

pdf – Seite 20  http://www.bjv.de/sites/default/files/bjv_report_1_16_de-web.pdf 

http://www.bjv.de/sites/default/files/megazine3/BJV_report_1_16/index.html#/20

http://www.bjv.de/sites/default/files/megazine3/BJV_report_1_16/BJV/report_1_16/BJV_report_1_16_de.pdf

Nun überrascht mich auch das nicht mehr wirklich.

Der  Chef von Reuters Deutschland  folgt mir seit Anfang 2016:

Reuters4

Wer ich bin?  https://muschelschloss.wordpress.com/20140722nixe-dossier/

Ermittlungen gegen CSU-Abgeordneten #Bernhard: 214.200 Euro fürs Nichtstun? #CSU-Filz


Ermittlungen gegen CSU-Abgeordneten 214.200 Euro fürs Nichtstun?

Insgesamt 214.200 Euro soll der CSU-Landtagsabgeordnete Otmar Bernhard von einer Tochter des Sozialkonzerns Augustinum bekommen haben – womöglich fürs Nichtstun, wie nun berichtet wird. Die Staatsanwaltschaft ermittelt.

Stand: 13.12.2015

http://www.br.de/nachrichten/bernhard-augustinium-csu-ermittlungen-100.html

 

 

Weitere Twitter-News zu diesem Thema

Audio – Berichterstattung über Flüchtlinge: Neue Quellen – alter Hass: Interview: Matthias Meisner vom Tagesspiegel Berlin | Das Medienmagazin | B5 aktuell | Radio | BR.de


Es vergeht kein Tag ohne Berichte über Flüchtlinge, Hetze aus dem rechten Lager, Brandanschläge auf Flüchtlingsheime. Immer mehr Infos laufen nicht über Agenturen, sondern über social media, über Twitter und Facebook. Darauf müssen sich die Medien einstellen. Gleichzeitig werden viele Berichterstatter massiv angefeindet.

Quelle: Berichterstattung über Flüchtlinge: Neue Quellen – alter Hass: Interview: Matthias Meisner vom Tagesspiegel Berlin | Das Medienmagazin | B5 aktuell | Radio | BR.de

 

M

 

https://twitter.com/Muschelschloss/status/637908619095375872