Modellauto-Affäre – Drängte Christine #Haderthauer eine Mitarbeiterin zur Falschaussage?


Christine Haderthauer wieder im Fokus – Kommt die Modellbau-Affäre wieder in Fahrt?

von Helmut Reister

Magold im AZ-Gespräch: „Zu viele Merkwürdigkeiten“

 

„Das sind mir ein bisschen zu viele Merkwürdigkeiten, mit denen die Einstellung der Ermittlungen begründet wird“, sagt Magold der AZ. Derzeit kämpft er darum, Einsicht in die Ermittlungsakten zu bekommen, um sich ein noch genaueres Bild machen zu können. Ein entsprechender Antrag, so Magold, sei zunächst jedoch abgewiesen worden.

„Ich halte das schon für bemerkenswert, dass ich von der Einstellung der Ermittlungen gegen Christine Haderthauer aus der Zeitung erfahren habe und nicht von Seiten der Staatsanwaltschaft unterrichtet wurde. Immerhin spielt mein Mandant in dem Verfahren eine nicht unerhebliche Rolle“, übt der Anwalt Kritik.

Einen Punkt, den die Staatsanwaltschaft in Bezug auf Christine Haderthauer für strafrechtlich nicht relevant hält und den Magold sehr genau unter die Lupe nehmen will, sind Schecks, die im Zusammenhang mit den Aktivitäten von „Sapor Modelltechnik“ stehen, die auf den Namen von Christine Haderthauer ausgestellt waren und am Ende auf einem Privatkonto gelandet seien. Dass diese Beträge später nicht als Einnahmen in der Steuererklärung aufgetaucht seien, könne Christine Haderthauer nach Ansicht der Staatsanwaltschaft nicht vorgeworfen werden.

Außer der Einreichung der Schecks hätten sich keine Hinweise auf eine weitere Beteiligung von ihr an den Geldtransfers ergeben.

Reister

http://www.abendzeitung-muenchen.de/inhalt.christine-haderthauer-wieder-im-fokus-kommt-die-modellbau-affaere-wieder-in-fahrt.beb9de36-03c8-4a0d-8f2e-8ebe9364da84.html

Danke für Deinen Kommentar. (Freischaltung erfolgt zeitnah)

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s