#Majd – Die Integration (inkl. Freestyle-Fussball)


Die Integration

Integration? Ja! Diese klappt schon ganz gut bisher 🙂

gepixelt Bild2
Copyright @Muschelschloss

Majd spricht schon recht nett deutsch. Er ist raus aus der Sammelunterkunft und wir haben ein Zimmer in München, Nähe Max-Weber-Platz gefunden. Noch diese Woche wird der Umzug stattfinden. Eine sehr nette ältere Dame (mit ganz viel Herz für Flüchtling !!)  nimmt Majd kostenlos bei sich auf. Das Zimmer bei Uli kann er bis ca. Januar/Februar 2016 nutzen. Uli sagte, dass der Bub jetzt erstmal  in München „wurzeln“ schlagen und Kontakte knüpfen soll und daß es wichtig ist, daß der Junge deutsch lernt und seinen Deutsch-Kurs auf der Volkshochschule durchziehen kann. Deshalb hilft sie ihm. Das Wunderbare daran ist, daß das Zimmer in Haidhausen ist. Es ist in meiner Gegen. So kann mich Majd jederzeit besuchen, ich kann da sein für ihn, wenn er mich braucht –  und ich kann ihn weiter “an die Hand” nehmen, „begleiten“. Alles ist nun etwas einfacher. Er freut sich sehr. Und ich mich auch für ihn.

ABER die Suche geht weiter:  Wir brauchen unbedingt ein Zimmer, eine kleine Wohnung oder ein Appartement auf Dauer (!) für Majd

Maid ist ein “Freestyle-Fussballer”. Und er spielte während seiner Zeit in Pfaffenhofen (Flüchtlingslager und Sammelunterkunft) bei einem türkischen Fussballverein. Leider hat er sich im September schwer bei einem Fussballspiel schwer am Knie verletzt. Die Bänder. Ein Gegner ist ihm ins Knie gesprungen. Das bedeutet fünf Monate Pause. Schiene tragen, Krankengymnastik, kein Fussball und auch kein Freestyle-Akrobatik.

Unfall

Am 27.10.2015 wurde ihm vom Arzt gesagt, daß er nicht operiert werden muss. Er muss aber weiterhin zur Krankengymnastik.

Man kann sich gut vorstellen wie sehr er sich über diese Nachricht gefreut hat. Ab Februar 2016 soll das Knie wieder ganz in Ordnung sein. Und er kann sich wieder seinem Lieblingshobby widmen.

Ein Künstler mit dem Ball – Freestyle-Fussball

Er liebt sein Hobby. Und er war zweiter im Freestyle-Football bei der Meisterschaft in Saudi Arabien. Das ist doch schon mal was oder? 😉 Und er möchte unbedingt bei der Deutschen Meisterschaft mitmachen. Ein paar Videos von ihm habe ich schon gesehen. Auch andere sind ganz verblüfft wie er mit dem Ball zaubert. Leider konnte er seine Freestyle-Fussball-Show noch nicht auf You Tube hochladen, weil sein Internet auf dem Handy so furchtbar schlecht ist (in der Sammelunterkunft, in der er bis Ende Oktober 2015 lebt. Am 31.10.2015 zieht er nach München um! Dann hat er gutes Internet ^^)

1

 

2

Quelle: Donaukurier

 

3

 

4

Quelle: ikvp-paf

 

Und er möchte unbedingt bei den Deutschen Meisterschaften im Freestyle-Fussball mitmachen – und natürlich gewinnen 🙂

Und letzte Woche hat sich ein sehr schöner Kontakt zu einem meiner Twitter-Follower entwickelt. Dieser hatte mich angeschrieben nachdem ich auf Twitter meinen Blogbetrag zur Zimmersuche für Majd eingestellt hatte. Er schrieb mir, daß er und seine Familie sehr aufgeschlossen sind gegenüber Flüchtlinge. Und daß er mit seiner Familie sprechen möchte, Majd gerne unterstützen möchte bei seiner Integration. Der Erstkontakt war sehr nett. Ein ausgesprochen sympathisches Telefonat. Wir haben sehr lange geplaudert und dann fragte er mich, ob Majd und ich eventuell Lust hätten, zu ihrem Wochenendsitz am Irschenberg (Bayern) zu kommen. Er und seine Familie möchten Majd und mich kennenlernen. Also fuhren wir am Sonntag, den 25.10.2015 mit dem Zug nach Miesbach. Dort wurden wir von ihm und einem Sohn abgeholt und wir fuhren zum Irschenberg.

Das Anwesen der Familie ist ein Traum. Es gibt viele Tiere dort, sie haben einen wunderschönen 100 Jahre alten Bauernhof umgebaut. Es gibt rundherum nur Natur, nichts eingezäunt, alles sehr ruhig, idylisch gelegen und sie haben 3 nette Kinder. Es war ein sehr schönes Willkommen für Majd und wir haben dort einen wunderschönen Nachmittag verbracht.

21

Diese liebe Familie hat Majd angeboten, daß er das Wochenende immer oder so oft er mag dort verbringen kann, wenn er möchte. Treffpunkt wäre jeden Freitag an einer S-Bahnstation in München. Er muss nur Bescheid geben. Sie würden ihn dann abholen und mitnehmen. Ein eigenes Zimmer und Bad stehen für Majd ebenfalls zur Verfügung. Ein schönes, ruhiges Zimmer. Er könnte in Ruhe lernen und sich fallen lassen in der schönen Umgebung. Die volle Integration wäre auch gegeben und er kann sich mit seinem Freestyle-Fussball, Skifahren, Schwimmen, Mountainbike und vielem mehr, in dieser herrlichen Natur auspowern.

Majd wird dort als Gast aufgenommen, ist zusätzliches “Familienmitglied” und was besonders wichtig ist – er wird sehr, sehr schnell deutsch lernen und auch sprechen. Besser kann es doch gar nicht gehen. Und auch mir wurde angeboten Wochenenden dort zu verbringen.

Ich habe mich sehr gefreut. Und Majd strahlte als wir mit der S-Bahn wieder zurück nach München gefahren sind.

Es gibt schon wirklich sehr nette Menschen. Besonders schön für mich ist aber schon auch, daß ich immer wieder feststellen darf, welche tollen Menschen mir auf Twitter folgen und sie lesen mich sogar! ^^ Das freut mich sehr! 🙂

Und gestern erhielt ich einen Anruf von „Flüchtlinge Willkommen„. Majd hatte sich dort (unter dem Punkt: „You are Refugee“) vor ein paar Monaten online angemeldet. Eine Rechtsanwältin meldete sich gestern telefonisch bei mir. Majd hatte sie an mich verwiesen. Diese Rechtsanwältin erzählte mir, daß „Flüchtlinge Willkommen“ (auf Twitter: https://twitter.com/FlchtlngWllkmmn) von einer Familie in München-Englschalking ein kostenloses Zimmer (auf Dauer) für einen Flüchtling angeboten bekommen hat. Die Familie möchte Majd gerne kennenlernen und dann könnte er – wenn es passt – einziehen. Das Zimmer war Arbeitszimmer und muss noch etwas hergerichtet und gemalert werden. Und Majd könnte mithelfen 😉

Momentan überschlagen sich die Ereignisse. Es ist unglaublich was sich alles tut. Der Junge ist überglücklich. Er kann das alles gar nicht fassen. Besonders nett ist es, wie er sich bei mir bedankt, wie er darüber schreibt. Es ist so schön, es kommt soviel von ihm an mich zurück. Diese Dankbarkeit, das Strahlen in seinen Augen. Das ist es was zählt. Mehr braucht es nicht. Und dieser Junge weiß ganz genau was er für ein Glück hat und vor allem weiß er, daß das, was momentan alles passiert, nicht normal ist.

Weitere Beiträge über Majd

Kontaktaufnahme:
Twitter-Account @Muschelschloss oder
Facebook (Muschelschloss – Gitta Wagner)

10
10

Danke für Deinen Kommentar. (Freischaltung erfolgt zeitnah)

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s