Franz Josef Strauß erhielt Schmiergeld von BMW, Bertelsmann, Daimler, Dornier, Flick .. lt. Spiegel


Briefkastenfirma: CSU-Ikone Strauss kassierte Schmiergelder

Franz Josef Strauss, der 1988 verstorbene ehemalige Bundesverteidigungs- und Bundesfinanzminister sowie zuletzt Ministerpräsident von Bayern, hat sich nach Informationen des SPIEGEL jahrelang mittels einer Briefkastenfirma von Unternehmern schmieren lassen. Dies belegen bislang unbekannte Akten des Eureco Büro für Wirtschaftsberatung GmbH und Co. KG, die der Politikwissenschaftler Peter Siebenmorgen bei Recherchen für seine Strauß-Biografie (Siedler Verlag) fand.

Gegründet wurde das Büro 1964 von Strauß, seiner Gattin Marianne und dem Rechtsanwalt Reinhold Kreile, der mit einer Treuhand-Konstruktion dafür sorgte, dass der Name Strauß im Zusammenhang mit Eureco nirgendwo auftauchte. Die Liste der Unternehmen, die Strauß über das Büro Geld zahlten, reicht von BMW und Bertelsmann über Daimler-Benz und Dornier bis hin zu Firmen aus dem Flick-Imperium und der Taurus-Film GmbH des Medien-Moguls  Leo Kirch. Allein in den Jahren 1964 bis 1968 addierten sich die Zahlungen auf insgesamt 490.892 Mark. Eine für die damalige Zeit immense Summe: Das Jahresgehalt eines Bundesministers betrug seinerzeit etwa 90.000 Mark.

 

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/franz-josef-strauss-kassierte-schmiergelder-ueber-briefkastenfirma-a-1049233.html

 

Der Anfang ist gemacht …  Möchte nicht wissen, was da noch so alles kommt … Der genannte Betrag dürfte nur ein kleiner Teil seiner „Einnahmen“ gewesen sein, oder?

Auch recht nett: CSU-Filz – die „CD-Affäre“ (auf meinem Blog)

 

taz - Strauss Schlötterer

https://twitter.com/Muschelschloss/status/634770981731569664

http://www.taz.de/!5221877/

https://twitter.com/tazgezwitscher/status/634769055950483460

 

Süddeutsche am 23.08.2015

  • Wie eine neue Biographie enthüllt, erhielt Franz Josef Strauß jahrelang Zuwendungen von deutschen Unternehmen.
  • Bis in die Achtzigerjahre soll Strauß für angebliche Beratungstätigkeit Geld von der Flick-Gruppe, von BMW, Bertelsmann, Daimler-Benz und Dornier erhalten haben.
  • Als Verteidigungsminister von 1957 bis 1962 stieß er mehrere umstrittene Rüstungsgeschäfte an.

http://www.sueddeutsche.de/politik/enthuellungen-zu-franz-josef-strauss-alimente-fuer-fjs-1.2618479

 

Twitter-Suche „Schlötterer“

 

ich - Strauss Schlötterer

https://twitter.com/Muschelschloss/status/607100639940890624

 

 

Danke für Deinen Kommentar. (Freischaltung erfolgt zeitnah)

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s