Fall Haderthauer – Der Polizist und sein „Privat-Verhältnis“ zum Mörder


AZ
https://twitter.com/Abendzeitung/status/614293141529718784

Ein gefährliches Spiel mit einem Dreifach-Mörder

Wie kann das sein?

Die Brisanz: In Ansbach gerieten durch die „Autotherapie“ die Zustände derart durcheinander, dass einem Privatmann erlaubt wurde, den nicht therapierten und hochgefährlichen Killer mit nach Hause zu nehmen. Kein Einspruch von der Klinik, kein Einspruch der Staatsanwaltschaft …

https://twitter.com/Muschelschloss/status/614315262188351488

 

Polizist
http://www.abendzeitung-muenchen.de/inhalt.affaere-haderthauer-gefaehrliches-spiel-mit-einem-dreifach-moerder.721a4783-b944-4a4a-8cb7-ef40226d7a91.html

„Wir haben gemeinsam Ausflüge unternommen, Bekannte von ihm besucht oder Bekannte von ihm sind zu Besuch gekommen“: Dreifach-Mörder Roland S. (r.) und „sein“ Polizist.

… Nach Angaben von Roland S. war der Polizeibeamte auch dabei, als er die Haderthauers in Ingolstadt besuchte. Christine Haderthauer bestreitet diesen Besuch. So undurchsichtig wie die Beziehung zwischen dem Polizeibeamten und dem Dreifach-Mörder ist auch der Part, den die Klinikleitung des BKH Ansbach dabei spielte. Wie die Sprecherin der Staatsanwaltschaft Nürnberg, Antje Gabriels-Gorsolke, bestätigte, habe der Polizeibeamte als Privatmann nach den vorliegenden Unterlagen selbst mit ihrer Behörde und leitenden Ärzten des Bezirkskrankenhauses Ansbach verhandelt, um Wochenend-Besuche von Roland S. bei ihm zu Hause zu erreichen.

Er hatte ein besonders enges Verhältnis zur Frau des Polizisten

Polizist1

Zu dem Zeitpunkt saß Roland S., dem schwerste Persönlichkeitsstörungen attestiert wurden, erst wenige Jahre in der Psychiatrie und galt als hochgradig gefährlich. Die Besuche wurden dennoch genehmigt. Zuvor, so erzählt es der Dreifach-Mörder, habe ihn der Polizeibeamte mehrmals im BKH besucht und bei diesen Gelegenheiten auch seine Ehefrau und den heranwachsenden Sohn mitgebracht. Den Schilderungen von Roland S. zufolge sei er in das Familienleben des Polizisten weitgehend integriert worden: „Wir haben gemeinsam Ausflüge unternommen, Bekannte von ihm besucht oder Bekannte von ihm sind zu Besuch gekommen. Fast alle wussten, wer ich bin.“ Sogar bei der Hochzeit des Kripobeamten mit dessen zweiter Frau sei er eingeladen gewesen.

Mit der Frau des Polizisten, so Roland S., habe er ein besonders enges Verhältnis gepflegt. „Wir haben uns oft stundenlang unterhalten“, beschreibt er die Beziehung zu ihr. Früheren Aussagen von ihm zufolge, die zum Teil auch durch Fotos belegbar sind, sei sie auch bei mehrtägigen Ausflügen dabei gewesen, zum Beispiel beim Besuch einer Messe in Dortmund oder bei einem Wochenendtrip in die Jagdhütte von Haderthauers Geschäftspartner Roger Ponton in Frankreich….

http://www.abendzeitung-muenchen.de/inhalt.affaere-haderthauer-gefaehrliches-spiel-mit-einem-dreifach-moerder.721a4783-b944-4a4a-8cb7-ef40226d7a91.html

 

https://twitter.com/Muschelschloss/status/614283478797000704

https://twitter.com/Muschelschloss/status/614291721384386560

 

Verhältnis
https://twitter.com/Muschelschloss/status/614295708179558400

https://twitter.com/Muschelschloss/status/614295708179558400

Welches „Privat-Verhältnis“ gab es da?

https://twitter.com/Muschelschloss/status/614299899367157760

1 Comment

Danke für Deinen Kommentar. (Freischaltung erfolgt zeitnah)

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s