Film „Mollath – und plötzlich bist Du verrückt“


Film (87 Minuten) – „Mollath – und plötzlich bist Du verrückt“

Es war Bayerns bekanntester Justizskandal: Sechs Jahre nachdem Gustl Mollath in die Psychiatrie eingewiesen worden war, wurden Zweifel an der Rechtmäßigkeit und der Verhältnismäßigkeit seiner Unterbringung laut. Nach siebeneinhalb Jahren kam er schließlich als Folge des öffentlichen Drucks frei. Die Filmemacherinnen Annika Blendl und Leonie Stade begleiteten Gustl Mollath nach seiner Entlassung aus der Psychiatrie und zeichnen ein intensives Porträt.

Regie: Annika Blendl
Redaktion: Natalie Lambsdorff

Erstausstrahlung im Bayerischen Fernsehen am 08.12.2015

 

(Film ist noch 7 Tage online in der BR-Mediathek)

http://www.br.de/mediathek/video/video/mollath-und-ploetzlich-bist-du-verrueckt-104.html#tab=bcastInfo&jump=tab

 

06. Juni 2013 – „Muschelschloss-Protest“ für Mollath-

„Free Mollath“  im Gasteig München

 

Gasteig Mein Foto

https://twitter.com/Muschelschloss/status/342754892135407616

Habe mich im Mollath-Film gefunden ^^

Hier auch in der Vorschau zu sehen: (Minute 00:17) http://www.filmstarts.de/kritiken/235917/trailer/19547282.html

Meine persönliche Statistik:

Mein 1. Tweet zum Fall Gustl Mollath war am 14.11.2012

(Hinweis: und fast zeitgleich, also im Januar 2013 fing die Haderthauer-Affaere an – Und selbstverständlich hatte das mit dem Fall Gustl Mollath zu tun. Der hatte @No1de und mir erzählt, daß Modellautos in Straubing von Gefangenen gebaut wurden. Und Haderthauer hat diese verkauft.  Dann haben wir danach im Internet gesucht. https://twitter.com/No1de/status/292592258597920769 https://twitter.com/No1de/status/493016521695064064 http://twitpic.com/bwhu5v)

 

Haderthauer

https://twitter.com/Muschelschloss/status/292604855812497408

Es waren 898 Tweets von mir bis Gustl Mollath aus der Forensik am 07.08.2013 entlassen wurde

http://muschelschloss.blogspot.de/2013/10/gustl-mollath-wunsche-ich-alles-gute.html

Mollath 1

Mein Abschied vom Fall Mollath (im alten Blog)

 

Film-Trailer „Mollath – und plötzlich bist Du verrückt“

Dokumentarfilm über den Fall Gustl Mollath, der viele Schlagzeilen machte, weil Mollaths Einweisung in eine Psychiatrie umstritten war und die zugrundeliegende Entscheidung eines bayrischen Gerichts später tatsächlich für unrechtmäßig erklärt wurde – Mollath verbrachte insgesamt siebeneinhalb Jahre unrechtmäßig in Unfreiheit. Die Vorwürfe: Er soll Autoreifen zerstochen, seine Frau angegriffen und falsche Anschuldigungen über Schwarzgeldgeschäfte bei der Hypovereinsbank gemacht haben. Die Regisseurinnen Annika Blendl und Leonie Stade haben Gustl Mollath während der jahrelangen Prozessdauer immer wieder getroffen, sie lassen Befürworter, Gegner und den ehemaligen Anwalt und Verteidiger des Justizopfers, Gerhard Strate, zu Wort kommen. Am Ende des Films müssen einige Fragen offen bleiben: Kann es wieder passieren, dass jemand fälschlicherweise in die Psychiatrie eingewiesen wird? Trägt das bayrische Justizministerium eine Mitschuld? Und sind einige der Vorwürfe gegen Mollath vielleicht doch richtig?

Mollath-Film - FILMSTARTS.de

http://www.filmstarts.de/kritiken/235917/trailer/19547282.html

 

Ab 09. Juli 2015 im Kino

http://www.mollath-film.de – Link funktioniert aber leider (noch) nicht

 

 

Plakat 07-07-2015

Plakat – Foto: Zorro Film http://www.zorrofilm.de/index.php?id=120

 

Und auch das ist interessant

Mein „Mollath-Archiv“ – https://www.rebelmouse.com/Muschelschloss/mollath/

Danke für Deinen Kommentar. (Freischaltung erfolgt zeitnah)

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s