Affäre Haderthauer – Bezirksklinik Ansbach – Neuer Sachstand zur „Arbeitstherapie Modellbau“


Affäre Haderthauer

Bezirksklinik Ansbach – Neuer Sachstand zur „Arbeitstherapie Modellbau“

Bezirksklinik Ansbach teilt mit:

Am 14.08.2014 haben wir offen gelegt, welche Informationen in unserem Hause zum Thema Arbeitstherapie Modellbau zur Verfügung standen. Wir wollen die Offenheit gegenüber den Medien und der Öffentlichkeit beibehalten und informieren Sie daher über folgenden neuen Sachstand:

Um das Thema Arbeitstherapie Modellbau abzuschließen, haben wir die Mitarbeiter, die bereits damals in unserem Hause waren, zu Gesprächen eingeladen, um Transparenz herzustellen, über das Wissen, das aus dieser Zeit im Unternehmen noch besteht. In Folge dieser Gespräche haben wir weitere Unterlagen gesichtet und ausgewertet. Diese Unterlagen liefern keine neuen Erkenntnisse gegenüber den Themen, die bereits von den Medien an uns herangetragen wurden. Dennoch können wir nun einige Punkte bestätigen, die an uns herangetragen wurden und über die berichtet wurde.

Im Anhang finden Sie daher die Chronologie vom 14.8.2014 ergänzt durch die Aspekte Ihrer Berichterstattung, die wir nun bestätigen können.

 

1 - Ansbach2 - Ansbach3 - Ansbach4 - Ansbach5 - Ansbach6 - Ansbach7 - Ansbach8 - Ansbach9 - Ansbach10 - Ansbach11 - Ansbach12 - Ansbach13 - Ansbach14 - Ansbach15 - Ansbach

Komplette PDF-Datei

2 Gedanken zu „Affäre Haderthauer – Bezirksklinik Ansbach – Neuer Sachstand zur „Arbeitstherapie Modellbau“

  1. Pingback: Fall Haderthauer – Verlegung Dreifachmörder Steigerwald – Entscheidung vom OLG Nürnberg mit “Geschmäckle” | Muschelschloss-Blog

  2. Ernst v. All (@ernstvall)

    Einige Fragen, die sich mir beim Durchlesen des Updates vom 07.10. stellen:

    1.) Vereinbarung zum Betreiben einer Werktherapie:

    Welche Inhalte wurden im Februar 1990 in der Vereinbarung zum Betreiben einer Werktherapie für die Herstellung von Modellfahrzeugen zwischen der Firma Roger Ponton und dem Bezirkskrankenhaus geregelt?

    Wie sah die Herstellungskostenträgerschaft aus, wie die Verwendung der Verkaufserlöse?

    Warum hat ggf. das BK-Anbach keine Erlöse eingefordert?

    Wie ist das bei anderen Geschäftspartnern üblicherweise geregelt?

    2.) Zur Verlegung der Arbeitstherapie Anbach nach Straubing in 2000:

    Was waren die Gründe für ein neues Sicherheitskonzept?

    Wie bewertet man das unbeschränkte Besuchrecht Haderthauers unter den neuen Regeln des neuen Sicherheitskonzeptes?

    War der Umgang Haderthauers mit Robert S. Teil der erkannten Sicherheitsmängel, also Teil des Problems?

    Wie passt dieser Satz in die Sicherheitsbewertung?

    Zitat: „In unseren Unterlagen ist keine Anweisung dokumentiert, dass der Patient S., Roger Ponton und Dr. Hubert Haderthauer nicht kontrolliert werden sollen, wenn sie in die Klinik hinein oder auch hinaus gingen.“

    Wieso gab es zumindest bei Robert S. dazu keine Arbeitsanweisung?

    Wieso kann das BK-Ansbach nicht ausschließen, dass weitere Besuche erfolgten?

    Zitat: „Es ist nicht auszuschließen, dass darüber hinaus weitere Besuche erfolgt sind.“

    3.) Genehmigung der Nebentätigkeit:

    Zitat „Ob der Antrag bewilligt worden wäre, kann ohne den konkreten Antrag nicht beantwortet werden.“

    und

    „Uns sind darüber hinaus keine Fälle bekannt, dass Ärzte Therapiearbeiten von Patienten vermarkten. Eine Ausübung derartiger Geschäfte wäre heute explizit untersagt.“

    Wie würde eine Beantwortung aussehen auf Basis der bekannt gewordenen Nebentätigkeit und der bestehenden Vereinbarung mit der Firma Roger Ponton?

    Ist die Firma Roger Ponton gleichbedeutend mit Sapor Modelltechnik GdbR?

    Gibt es auch eine Vereinbarung mit Sapor Modelltechnik GdbR?

    4.) Arbeitstherapie Modellbau

    Zitat: „Anlass und Ziel der Arbeitstherapie sind heute nicht mehr genau nachvollziehbar.“

    Wie ist die Genehmigung von Therapiekonzepten geregelt (BK-Ansbach, Freistaat Bayern) ?

    Gibt es eine ärztliche Prüfung eines neuen Therapiekonzeptes?

    Wieso konte eine Therapie ohne bekannten Anlass und Ziel über Jahre bestehen?

    Gibt es keine Qualitätssicherungssysteme, die den Erfolg einer Therapie regelmäßig überprüfen?

    Besteht denn der eigentliche Zweck einer Forensik nicht darin, die Insassen zu therapieren?

    Welche anderen Therapien exisitieren noch, bei denen Anlass und Ziel nicht bekannt sind oder eine regelmäßige Erfolgskontrolle fehlt (z.B. auch Therapien mit Einsatz von Medikamenten)?

    Wieso ist nicht bekannt welche Mitinsassen an der Modellbau-Therapie teilgenommen haben?

    Welche Maßstäbe werden grundsätzlich an eine Therapie gestellt (BK-Ansbach, Freistaat Bayern) ?

    5.) Arbeitstherapie heute

    Wie sahen die entsprechenden Regelungen früher aus?

    Wann wurde auf das Konzept „heute“ umgestellt?

    Was war der Grund für eine Umstellung?

    Von wem wurde die Umstellung veranlasst?

    Wie sahen die Regeln für die Modellbautherapie aus?

    Sicherlich sind auch einige Fragen übertragbar auf die Forensik in Straubing, in die die Modellbautherapie 2000 verlegt wurde.

    Hier wäre insbesondere interessant zu erfahren ob und wenn ja, welche Rolle Hubert Haderthauer in der Zeit nach 2000 gespielt hat und wer auf Seiten des BK-Straubing verantwortlich für die Modellbautherapie war?

    Antwort

Danke für Deinen Kommentar. (Freischaltung erfolgt zeitnah)

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s