Haderthauer-Modellauto-Affäre – Dreifachmörder hatte Generalschlüssel für alle Fenster der Klinik


"Widerwärtigster Skandal deutscher Politik" - Hans-Ulrich Jörges im Stern über die Causa #Haderthauer #CSU  https://twitter.com/BjHengst/status/502422101840502784
„Widerwärtigster Skandal deutscher Politik“ – Hans-Ulrich Jörges im Stern über die Causa #Haderthauer #CSU
https://twitter.com/BjHengst/status/502422101840502784

 

 

Warum hat das Arbeitsministerium, Sozialministerium und das Innenministerium in Bayern nichts unternommen? Der Fall Haderthauer-Modellauto-Affäre, die Sicherheitsmängel der Klinik in Ansbach waren dort durchaus bekannt. Warum wurde über Jahre geschwiegen. Warum hat man die Protokolle und Dokumente nicht eingesehen die jetzt öffentlich werden?

Der Dreifachmörder hatte Generalschlüssel zu allen Fenstern der Klinik.

Für den Dreifachmörder: Generalschlüssel für alle Fenster (Dokument - Copyright "Der Stern")
Für den Dreifachmörder: Generalschlüssel für alle Fenster (Dokument – Copyright „Der Stern“)

Die Ärzteschaft rechtfertigte laut Besprechungsprotokoll, daß die Sonderstellung des Mörders Roland S. aus dem Modellbau resultiert, daß der Ausgang von der Staatsanwaltschaft genehmigt sei …

Und: Haderthauer hatte damals nahezu unbeschränkt Zugang zu dem klinikinternen Modellbaubetrieb. Warum?

Der „Stern“ schreibt:

Nach stern-Informationen wurde der Fall im August 1999 auch an das bayerische Innenministerium herangetragen, das damals vom späteren Ministerpräsident Günther Beckstein geleitet wurde. Ein Landtagsabgeordneter machte per Brief auf die lokale Berichterstattung über die Sicherheitspannen aufmerksam. „Ihre Besorgnis über die Entwicklung in der forensischen Abteilung im Bezirkskrankenhaus Ansbach kann ich gut verstehen“, heißt es in dem Antwortschreiben des Ministeriums. Der Fall sei an das zuständige Arbeits- und Sozialministerium weitergeleitet worden. Dort werde Sorge getragen „dass die Dinge wieder ins Lot kommen“.

Es kommt immer mehr ans Tageslicht. Immer mehr wird bekannt was sich da im Hintergrund abgespielt hat …

Der „Stern“-Artikel von Helmut Reister und Johannes Röhrig vom 21.08.2014 zeigt uns den Sumpf dieser „Haderthauer-Affäre“

 

via Twitter - https://twitter.com/Muschelschloss/status/502348293108940800
via Twitter – https://twitter.com/Muschelschloss/status/502348293108940800

 

 

Ich frage mich warum bei der CSU gedeckt und vertuscht wird. Was wird noch alles bekannt? Wer steckt noch bis zum Hals im Dreck? Es muss doch auch in der CSU „Menschen“ geben die diese Machenschaften nicht akzeptieren. Wäscht da eine Hand die andere? Warum wird geschwiegen?

Was wird noch alles bekannt werden? Wer steckt noch im Sumpf?

Die Verwandten-Affäre, Schottdorf, BayernLB, HRE, Haderthauer, Kreidl, Stimmenkauf, Mollath, Merk, Wöhrl, Sarasin … um nur einige zu nennen …
https://twitter.com/Muschelschloss/status/502425343685578753

und das auch …

Danke für Deinen Kommentar. (Freischaltung erfolgt zeitnah)

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s